VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Alkoholkonsum bei Kindern und Jugendlichen

In unserer heutigen Gesellschaft ist der Alkohol sehr verbreitet. Eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat ergeben das fast 70% der 12-17 Jährigen bereits erste Erfahrungen mit Alkohol gemacht haben. Ca. 15% davon trinken regelmäßig, heißt mindestens einmal die Woche Alkohol. Dies bezieht sich hauptsächlich auf die 16-17 Jährigen.

Im Jahr 2012 wurden mit über 26000 Fällen, so viele Kinder und Jugendliche(Alter 10-19) wie noch nie, wegen überhöhten Alkoholkonsums in Krankenhäuser eingeliefert.

Das große Problem ist, das sehr viele Jugendliche und Kinder nicht wissen, was Alkohol genau bewirkt. Gerade bei Kindern ist das Nervensystem noch sehr empfindlich und es kann bereits beim Konsum geringer Mengen zu einer Alkoholvergiftung kommen. Dies hängt natürlich auch damit zusammen, dass der Körper noch nicht ausgewachsen ist. Das Körpergewicht hat großen Einfluss auf den Blutalkoholgehalt im Körper, weshalb es bei Kindern schnell zu äußerst gefährlichen Situationen kommen kann.

Außerdem kann der frühzeitige Alkoholkonsum Hirnschäden verursachen, da die Entwicklung des Gehirns gebremst wird. Insgesamt sind unter den männlichen Jugendlichen und Kindern wesentlich mehr Fälle zu verzeichnen als bei den weiblichen.

Ein Grund dafür, dass viele schon in so frühem Alter „zur Flasche greifen“ besteht sicherlich in der Vorbildfunktion der Eltern. Die Normalität des Trinkens wird vielen Kindern schon früh vorgelebt. Der Vater trinkt zum Abendessen ein Glas Bier, die Mutter trinkt genüsslich ein Glas Rotwein. Natürlich hat das Einfluss auf die Kinder und verharmlost den Alkohol.

Ein weiterer Grund sind die vielen Marketingkampagnen der Alkoholhersteller. Spirituosen wie Jägermeister haben sich dadurch bei den Jugendlichen etabliert. Gerade die so genannten Alkopops haben ein junges Publikum als Zielgruppe. Diese bestehen meist aus einem Gemisch aus Limonaden und Wodka, Rum oder Whiskey. Durch den hohen Zuckergehalt und den damit verbundenen süßen Geschmack, schmeckt man den Alkohol so gut wie gar nicht, was fatale Folgen haben kann.

Es hat sich jedoch auch ergeben, dass die Zahl der Jugendlichen, die jemals Alkohol probiert haben in den vergangenen Jahren gesunken ist. Vor etwa 10 Jahren haben ungefähr 13 Prozent aller Jugendlichen angegeben, noch nie Alkohol getrunken zu haben. Heutzutage sind wir fast bei 30 Prozent. Prävention bezüglich frühzeitigen Alkoholkonsums ist abschließend also äußerst wichtig.

Kindergeburtstage feiert man deshalb natürlich ohne Alkohol. Viele Spiele die hier auf der Seite zu finden sind wie beispielsweise das bekannte Looping Louie, können Kinder natürlich auch ohne jegliche Alkoholgetränke spielen und bereiten dennoch sehr viel Spaß, wenn es darum geht, wer beispielsweise am meisten Tomatensaft oder Ähnliches trinken muss.

Aufregende Geburtstagsspiele sind selbstverständlich ein absolutes Muss und sorgen für ausgelassene Stimmung beim Nachwuchs. Natürlich müssen dabei die Wünsche des Geburtstagskindes berücksichtigt werden, denn es ist ja sein großer Tag. Preise für die jeweiligen Gewinner sollten in Form von Süßigkeiten und kleinen Spielzeugen vorhanden sein, es sollte aber auch darauf geachtet werden, dass am Ende des Geburtstages jeder eine Kleinigkeit mit nach Hause nehmen kann.

Alkoholkonsum bei Kindern und Jugendlichen, 4.0 out of 5 based on 1 rating
Hat Dir dieses Spiel gefallen? Dann empfehle es doch deinen Freunden

Weitere Trink- und Saufspiele